Lutin Tanner

Lutin Tanner

Lighting Designer,
Production Stage Manager

Lutin Tanner stammt aus Mankato, Minnesota. Er studierte an der Western Michigan University und schloss dort mit dem Bachelor für Dance Theater ab. Seine Karriere als Tänzer begann er bei „Garth Fagan Dance“. Mit diesem Ensemble tanzte er fünf Jahre in den USA und auf internationalen Bühnen.

Seine Karriere als Produktionsmanager und Beleuchtungs-Designer begann Lutin bei „Dance New Amsterdam“, wo er mehrere Jahre tätig war. Seine besondere Art, den Tanz auszuleuchten, zeigte sich auch in Produktionen wie „7 Veils“, „Funeralogues“ und „Lost Boys“. Weitere Zusammenarbeiten – unter anderem mit Arthur Aviles, Brian Brooks, Nathan Trice, Theresa Duhon, Camille A. Brown, Larry Keigwin, Alex Beller, Ronald K. Brown Evidence, „Nomad Contemporary Ballet“, Mal Paso und mit dem „Eglevsky Ballet“ – folgten.

Aktuell ist Lutin als Resident Lighting Designer und Production Stage Manager für „Garth Fagan Dance“, das „Earl Mosley Institute of the Arts, für Rasta Thomas‘ „Bad Boys of Dance“ sowie für Adrienne Canternas „Sweetbird Productions“ tätig. Bereits seit dem Beginn von „Rock the Ballet“ 2008 ist Lutin als Lighting Designer und Production Stage Manager dabei.